PROJEKTE


Anthony Graves saß mehr als 10 Jahre lang unschuldig im Todestrakt, danach für mehrere Jahre im Gefängnis.


Obwohl ihn der tatsächliche Täter entlastete und sämtliche Beweise für seine Unschuld sprachen, wurde er erst nach langer Zeit durch aufwändige Maßnahmen befreit.


Graves' Fall war für Marina Vorländer der Anlass, die Great Charity Action e.V. zu gründen und somit aktiv gegen die Todesstrafe und Ungerechtigkeit zu kämpfen.

Torsten Hesse wurde von seiner Ex-Frau beschuldigt, sie mehrfach vergewaltigt und misshandelt zu haben.


Obwohl er stets seine Unschuld beteuerte und die Polizei keine Spuren für die vorgeworfenen Taten finden konnte, wurde weiterhin gegen ihn ermittelt. Seine Familie wurde durch die Anwalts- und Ermittlungskosten finanziell ruiniert.


Erst im April 2012 wurde Hesse aufgrund der Zurückhaltung von Beweisen durch die Behörden freigesprochen.