DAVID LEE JACKSON


David Lee Jackson

DER FALL

David Lee Jackson ist Afro-Amerikaner, geboren 1960 in Detroit (USA) und in armen Verhältnissen aufgewachsen.

Auf seine kriminelle Vorgeschichte ist Jackson nicht stolz. Er ging zum Stehlen auf die Straßen, um der hungernden Familie - vor allem seiner geliebten Mutter, die vom alkoholabhängigen Vater misshandelt wurde - zu helfen.


1999 war er wegen einem Bankraub und illegalem Waffenbesitz im Bundesgefängnis Federal Correctional Complex, Beaumont inhaftiert. Nach verbüßter Strafe wäre seine Entlassung im August 2015 gewesen.


Am 16.12.1999 wurde Jackson von Daryl Brown - einem verurteilten als gefährlich geltenden Bankräuber aus New York - mit einem selbstgebastelten Messer angegriffen. Er konnte Brown zwar entwaffnen, wurde jedoch weiterhin von ihm angegriffen, woraufhin er sich verteidigte und ihn schwer verletzte. Brown erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.


Jackson wurde daraufhin zum Tod durch die Giftspritze verurteilt und befand sich seit dem 14.03.2007 im Todestrakt des Bundesgefängnisses Terre Haute Federal Correctional Complex.


Marianne Baaba war mehrmals in den USA, um Jackson zu besuchen. Nachdem sie seine Geschichte zum Fall gehört und das offizielle Protokoll der Verhandlung von 2008 gelesen hatte, kam sie zum Schluss, dass er als Unschuldiger ohne fairen Prozess verurteilt worden war.


So wurden weder Nachforschungen zu Daryl Brown's Hintergrund angestellt, noch die Zeugenaussagen berücksichtigt, dass Jackson von Brown angegriffen worden war und von ihm bereits Morddrohungen erhalten hatte.

Dass die Wärter Brown erst nach mehreren Stunden zum Krankenhaus brachten, wurde ebenso ignoriert wie der toxikologische Bericht, nach dem Brown zum Zeitpunkt des Kampfes unter erhöhtem Drogeneinfluss stand.


Obwohl sämtliche Fakten für Jackson sprechen und auf Notwehr hinweisen, befanden ihn die Geschworenen für schuldig. Aus Notwehr wurde somit Mord ersten Grades.


Jackson lebt seit Jahren unter extrem harten und grausamen Haftbedingungen im Terre Haute Federal Correctional Complex in Isolation. Als seine Eltern verstarben durfte er sich nicht von ihnen verabschieden.

Mittlerweile hat er sich auf einen umstrittenen Deal eingelassen, durch den die Todesstrafe in lebenslange Haft ohne Begnadigung umgewandelt wurde. Dadurch befindet er sich nun im US Penitentiary, Hazelton.


Jackson's Rechtsanwälte werden in Kürze einen Gnadenerlass für ihn bei US-Präsident Barack Obama einreichen.


Der FCC, Beaumont - eines der gewalttätigsten Gefängnisse der USA - wurde inzwischen geschlossen.


AKTUELLER STATUS

Jackson befindet sich derzeit im US Penitentiary, Hazelton in Bruceton Mills, West Virginia (USA) und soll dort durch den kürzlich entstandenen umstrittenen Deal eine lebenslange Haft ohne Begnadigungschance verbüßen.

Seine Rechtsanwälte werden in Kürze einen Gnadenerlass bei Barack Obama einreichen.


ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN